Blog

Jun03

Sommerfrische: Hemingway Daiquiri

Das Rezept

6 cl weisser Rum (bevorzugt kubanischer), 2 cl Limettensaft, 1,5 cl Maraschino; 1,5 cl Grapefruitsaft. Alle Zutaten mit genügend Eis kräftig shaken und in ein gekühltes Cocktailglas abseihen. Nach Belieben mit einer Limettenscheibe garnieren.

Bartender-Geflüster

Dieser Rum-Cocktail ist in der kubanischen Bar «El Floridita» erfunden worden – und zwar für den berühmten Schriftsteller Ernest Hemingway, der ab 1939 für über zwanzig Jahre in Kuba lebte und besagte Bar in Havanna regelmässig besuchte. Hemingway, so geht die Legende um, soll in der Bar «El Floridita» die verschiedenen Daiquiri-Variationen getestet haben und grossen Gefallen daran gefunden haben. Er bat aber den Bartender, die doppelte Portion Rum beizufügen und auf den Zucker zu verzichten. Also bekam der Diabetiker Ernest Hemingway seinen extra für ihn zubereiten Daiquiri; den «Hemingway Daiquiri». Dieser enthält im Gegensatz zum klassischen Daiquiri keinen Zuckersirup, dafür aber einen Schuss Maraschino sowie Grapefruitsaft. Der Daiquiri, benannt nach einer kubanischen Ortschaft, zählt zur Cocktail-Gruppe der «Sours», denn der Limettensaft kommt klar zum Ausdruck. Beim «Hemingway Daiquiri» sorgen der Rum und der Maraschino für die ausgleichende Süsse. Wichtig bei der Zubereitung ist, dass beim Shaken genügend Eis verwendet wird und die Cocktailschale vorgekühlt ist, denn er wird ohne Eiswürfel in der Cocktailschale serviert und soll in warmen und wärmer werdenden Tagen so richtig kühlend erfrischen.

 

Bild: Vintage Times
Aus: Vintage Times 04/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.