Blog

Sep 05

Spätsommer-Barbecue

Spaetsommer-Barbecue-Grill-Kartoffeln-Rindshuft-Whisky-Sauce-Avocado-Mango-Bananensalat-Zitronen-Limonade-Minze

Spaetsommer-Barbecue-Grill-Kartoffeln-Rindshuft-Whisky-Sauce-Avocado-Mango-Bananensalat-Zitronen-Limonade-Minze

Noch sagen wir dem Sommer nicht Adieu, sondern feiern ihn bei einem gemütlichen Grillabend nochmals richtig. Wem es an den Septemberabenden schon zu dunkel oder zu kalt ist: Lichterkette und Pullover helfen bestimmt!

Es beginnt schon mit dem Einkauf: sonnenverwöhntes Gemüse, süsse Früchte, herrlich duftende Kräuter und ein gut gereiftes Stück Fleisch beleben die Sinne und die Vorfreude auf den Geschmack, den einfache, aber gute Zutaten in Kombination mit der heissen Luft eines Feuers in den Gaumen zaubern können. Etwas ungemein Gemütliches, Unbeschwertes und Fröhliches geht von einem Grillabend mit lieben Menschen aus. Eile und Hektik weichen Geduld und Gelassenheit, denn gute Grillkohle will Weile haben. Schon seit jeher nutzen Menschen das Feuer, um Fleisch, Fisch, Gemüse und Früchte zu garen. Zwar ist das klassische «Barbecue» nicht das gleiche wie das Grillieren, aber der Begriff wird heutzutage, und besonders in unseren Breiten, oft synonym verwendet. Das echte Barbecue wird unter anderem in der Karibik und in den amerikanischen Südstaaten zelebriert und bezeichnet eine Garmethode, bei der das Fleisch nicht direkt über der heissen Kohle, sondern langsam und über längere Zeit bei rund 100 Grad heissgeräuchert wird. Unsere nachfolgenden Rezepte nutzen einen einfachen Grill, aber sie lassen sich natürlich auch im Barbecue-Smoker zubereiten. Wie auch immer Ihr es handhabt: trommelt Freunde zusammen, stellt Euch gemeinsam in die Küche und geniesst nochmals den Geschmack des Sommers, bevor Kürbis und Kastanien die Regie in der Herbstküche übernehmen. Und legt eine alte Platte von Johnny Cash auf, das könnte ganz gut passen.

Rezepte: Monika Pfister
Text und Fotos: Eliane Pfister Lipp

 

Spaetsommer-Barbecue-Grill-Kartoffeln-Rindshuft-Whisky-Sauce-Avocado-Mango-Bananensalat-Zitronen-Limonade-Minze-2

Grillierte Rindshuft mit Whisky

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 600-800 g Rindshuft oder Rindsentrecôte, am Stück
  • 1 dl Whisky
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 grosse Handvoll frische Kräuter (z.B. Liebstöckel, Thymian und Rosmarin)
  • Pfeffer
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Whisky, gepresster Knoblauch, Honig und gehackte Kräuter mischen und mit Pfeffer würzen.
  2. Die Marinade zusammen mit dem Fleisch in einen verschliessbaren Beutel geben und im Kühlschrank einige Stunden marinieren lassen.
  3. Das Fleisch 1 Stunde vor dem Grillieren aus dem Kühlschrank nehmen. Die Marinade kurz vor dem Grillieren etwas abstreifen und das Fleisch rundum salzen.
  4. Die Rindshuft insgesamt rund 25 Minuten auf den Grill legen, bis das Fleisch je nach gewünschter Garstufe eine Kerntemperatur von 50 bis 55 Grad erreicht hat.
  5. Das Fleisch anschliessend in Alufolie wickeln und noch 10 Minuten ruhen lassen.

Spaetsommer-Barbecue-Grill-Kartoffeln-Rindshuft-Whisky-Sauce-Avocado-Mango-Bananensalat-Zitronen-Limonade-Minze-4

Fruchtiger Bohnensalat

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 kg Coco-Bohnen
  • 2 Tomaten
  • 2 kleine Passionsfrüchte
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel weisser Balsamico
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel grobkörniger Senf
  • 1 Esslöffel Honig
  • Einige Zweige frisches Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Bohnen rüsten und in leicht gesalzenem Wasser rund 5-7 Minuten kochen, bis sie gar, aber noch bissfest sind. Anschliessend unter kaltem Wasser abschrecken und schräg in kleine Stücke schneiden.
  2. Olivenöl, Balsamico, gepresster Knoblauch, Senf und Honig zu einer Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Tomaten in Schnitze schneiden.
  4. Die Passionsfrüchte aufschneiden und das Fruchtfleisch herauslösen.
  5. Das Bohnenkraut von den Zweigen streifen und leicht hacken.
  6. Bohnen, Tomaten, Passionsfrucht und Bohnenkraut in eine Schüssel geben, mit der Sauce übergiessen und alles sorgfältig mischen. Wenn nötig mit Salz und Pfeffer würzen.

Avocado-Mango-Leckerei

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 2 Avocados
  • 1 Mango
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Peperoncini
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Avocados schälen, den Stein entfernen und in kleine Würfelchen schneiden.
  2. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und ebenfalls in kleine Würfelchen schneiden.
  3. Die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in Ringe schneiden.
  4. Die Peperoncini längs halbieren und in kleine Streifen schneiden.
  5. Avocado, Mango, Frühlingszwiebeln und Peperonici in eine Schüssel geben, Olivenöl und frisch gepressten Zitronensaft (nach gewünschter Säure) beigeben und alles sorgfältig mischen. Mit Salz abschmecken.

Barbecue-Sauce mit Pfiff

Für 6 Personen

Zutaten:

  • 3 Zwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 3 cm Ingwer
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Sambal Oelek
  • 4 Esslöffel Aceto Balsamcio
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln und die Tomaten in Würfel schneiden und im Olivenöl 5 Minuten dünsten.
  2. Den Ingwer reiben und beigeben.
  3. Sambal Oelek, Balsamico, Ketchup und etwas Salz beigeben und alles zusammen rund 30 Minuten kochen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kreuzkümmel-Kartoffeln vom Grill

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 50 g Butter
  • 2 Esslöffel Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln ungeschält in grobe Würfel schneiden.
  2. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit dem Kreuzkümmel und mit Salz und Pfeffer mischen.
  3. Zwei grosse Stücke Alufolie auslegen und je die Hälfte der Kartoffeln auf die Folien legen.
  4. Die Butter in kleinen Stücken auf den Kartoffeln verteilen und die beiden Folien zu zwei Paketen falten.
  5. Die Pakete auf dem Grill bei heisser Glut rund 30 Minuten grillieren.

Spaetsommer-Barbecue-Grill-Kartoffeln-Rindshuft-Whisky-Sauce-Avocado-Mango-Bananensalat-Zitronen-Limonade-Minze-3

Zitronen-Limonade mit Minze

Ergibt mindestens 3 Liter

Zutaten:

  • 6-7 Zitronen, unbehandelt
  • 1 Liter Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 3 Liter kohlensäurehaltiges Mineralwasser, gekühlt
  • Minzezweige

Zubereitung:

  1. Den Saft von 5 Zitronen und die Schale (nur das Gelbe) von 2 Zitronen zusammen mit dem Wasser in eine Pfanne geben und alles rund 10 Minuten kochen lassen.
  2. Anschliessend alles durch ein Sieb abgiessen und die aufgefangene Flüssigkeit zusammen mit dem Zucker erneut in die Pfanne geben.
  3. Das Saft-Zucker-Gemisch aufkochen und rund 7 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis es etwas eindickt. Den entstanden Sirup abkühlen lassen.
  4. Das Mineralwasser mit so viel Zitronensirup in Krügen oder einem Getränkespender mischen, bis die gewünschte Süsse erreicht ist.
  5. Die sechste Zitrone in Spalten schneiden und zusammen mit der Minze und Eiswürfeln zur Limonade geben. Wer es noch etwas erfrischender mag, gibt den frischgepressten Saft einer weiteren Zitrone hinzu.
  6. Der übrige gebliebene Sirup kann gut eine Weile im Kühlschrank aufbewahrt und für weitere Limonaden verwendet werden.

 

Alle Bilder: © Vintage Times
Aus Vintage Times 2/2015

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts